Michael von Abercron

von Abercron begrüßt teilweise Rücknahme von Grundrechtseinschränkungen bei Geimpften und Genesenen

Der Bundestagsabgeordnete Dr. Michael von Abercron (CDU) begrüßt die heutige Entscheidung des Parlamentes, Grundrechteinschränkungen bei vollstanden geimpften und genesenen Personen weitgehend zurückzunehmen: „Dies ist ein gutes Signal, dass auch verfassungsrechtliche Bedenken in einem wesentlichen Punkt zerstreut. Deshalb konnte ich diesem Gesetzentwurf anders als bei der Notbremse aus voller Überzeugung zustimmen.“
Wenn der Bundesrat in seiner Sitzung diesen Freitag die Entscheidung erwartungsgemäß bestätigt, bedeutet dies schon am Wochenende spürbare Erleichterungen für die meisten Bürgerinnen und Bürger. von Abercron: „Anders als manche Kommentare vermuten lassen, ist es nicht so, dass nur Geimpfte und Genesene von dieser teilweisen Rückkehr zur Normalität profitieren. Alle Menschen mit bereits geimpften oder genesenen Verwandten und Freunden, können diese nun wieder nach Herzenslust zu sich einladen oder besuchen. Damit kann das was eigentlich selbstverständlich ist, wieder selbstverständlich werden.“

„Ziel muss es jetzt sein, das hohe Impftempo der letzten Tage aufrecht zu erhalten und schnellstmöglich allen Menschen ein Impfangebot zu unterbreiten. Je mehr Menschen geimpft sind, desto kleiner können die staatlichen Grundrechtseingriffe werden und desto eher können wir dann auch auf Abstandsregeln und Masken verzichten.“, so von Abercron abschließend.