Dr. Michael von Abercron MdB

Lebensmittelerzeuger vor unfairen Handelspraktiken schützen

Am Mittwoch hat der Deutsche Bundestag den Entwurf der Bundesregierung zur Änderung des Agrarmarktstrukturgesetzes in erster Lesung beraten.
Dazu erklärt der Pinneberger CDU-Bundestagsabgeordnete Michael von Abercron, Mitglied im Agrar- und Ernährungsausschuss des Deutschen Bundestages:

"Der Gesetzentwurf dient der Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/633 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. April 2019 über unlautere Handelspraktiken in den Geschäftsbeziehungen zwischen Unternehmen in der Agrar- und Lebensmittelversorgungskette. Die Richtlinie sieht erstmals einen EU-weiten Mindestschutzstandard zur Bekämpfung von unlauteren Handelspraktiken in der Agrar- und Lebensmittellieferkette vor. Sie ist bis zum 1. Mai 2021