Dr. Michael von Abercron MdB

von Abercron begrüßt Förderung der BBS Elmshorn durch den Bund

Zu der Förderung der BBS Elmshorn mit EUR 300.000,00 erklärt der Bundestagsabgeordnete Michael von Abercron (CDU):
„Ich freue mich über die Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) außerordentlich. Mit den Mitteln des Bundes wird der überregional wichtige Berufsbildungsstandort Elmshorn weiter gestärkt. Die Förderung ist ein klares Zeichen, dass die Koalition ihrer Zusage, die berufliche Bildung weiter zu stärken, gerecht wird.“

Mit dem Sonderprogramm ÜBS-Digitalisierung investiert das BMBF in digitale Ausstattung und zukunftsorientierte Qualifizierungsangebote von überbetrieblichen Berufsbildungsstätten (ÜBS) und stärkt sie damit in ihrer Rolle als Multiplikatoren fachspezifischer digitaler Kompetenzen und Fertigkeiten. ÜBS erreichen mit ihren Ausbildungskursen eine Vielzahl an Auszubildenden ausKleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) unterschiedlicher Branchen und Spezialisierungen. Das BMBF trägt mit seinen Investitionen in die ÜBS dazu bei, die beruflichen Zukunftschancen der Auszubildenden zu verbessern, die Ausbildungsfähigkeit von KMU zu sichern, eine hochwertige und moderne Ausbildung im dualen System zu ermöglichen sowie die Attraktivität der dualen Ausbildung zu stärken.

Mit dieser Förderung unterstützt das BMBF die Handwerkskammer Lübeck dabei, in ihrer Berufsbildungsstätte Elmshorn moderne Ausstattung unter anderem für die Fachrichtungen Mau-rer/in, Zimmerer/Zimmerin, Kfz-Mechatroniker/in, Fahrzeuglackierer/in sowie Elektroniker/in zu beschaffen. Dabei wird beispielsweise die Beschaffung eines Lackier-Simulators für die Lackiererwerkstatt (70.471,80 €) sowie eine Smart-Home-Steuerung für die Elektrowerkstatt (96.215,75) gefördert.

Das Projektvolumen beträgt EUR 321.525,67, davon 90 % BMBF-Anteil: EUR 289.373,10 Projektlaufzeit: 24.11.2020 bis 31.12.2021