Trinkwasserschutz hat Priorität - Ackerbau im Einklang mit Gewässerschutz

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat Deutschland wegen unzureichender Umsetzung der EU-Nitrat-Richtlinie verurteilt. Dazu erklärt Dr. Michael von Abercron:

„Das Urteil bezieht sich auf die alte Düngeverordnung.“ betont Dr. von Abercron. „Bereits im letzten Jahr wurden aber wesentlich strengere Düngevorschriften beschlossen, die von den Landwirten bereits umgesetzt werden und nun wirken müssen.

Auch die Ackerbaustrategie, die aktuell erarbeitet wird, wird dem Ziel des Trinkwasserschutzes Rechnung tragen. Unsere Landwirte müssen ihre Pflanzen aber weiterhin mit Nährstoffen versorgen. Bei der Umsetzung der strengeren Regeln werden sie unsere Unterstützung brauchen. Daher müssen wir die Forschung verstärken und Innovationen im Bereich der Gülleaufbereitung entwickeln.“

Nach oben