Kreisjugendring Jahreshauptversammlung am 26.03.2013

Auf der Jahreshauptversammlung des Pinneberger KJR am 26.03.2017 nutzte Dr. Michael von Abercron MdB die Gelegenheit, in einem Grußwort zum Thema Digitalisierung die Vorstellungen der Bundesregierung zu erläutern, die im beschlossenen Koalitionsvertrag festgelegt wurden.

„Jugend ist unsere Zukunft und Zukunft ohne Digitalisierung, die höchsten Ansprüchen gerecht wird, gefährdet diese“, betont von Abercron.

„Die im Koalitionsvertrag angekündigte Bereitstellung von 10 – 12 Milliarden € in dieser Legislaturperiode ist eine sinnvolle Investitionsentscheidung. Wir als Abgeordnete werden darauf zu achten haben, dass bei der Verteilung dieser Gelder auch die regionalen Interessen der Städte und Gemeinden unseres Kreises Pinneberg berücksichtigt werden und dass bürokratischer Aufwand vermieden wird.“

Folgende Ziele können erreicht werden:

• flächendeckende digitale Infrastruktur von Weltklasse, • die Vermittlung von digitalen Fähigkeiten als Schlüsselkompetenz für alle Altersgruppen,
• eine Arbeitswelt, die Menschen im digitalen Wandel befähigt, sichert und mehr Lebensqualität ermöglicht,
• eine Regulierung, die Wettbewerb und Wettbewerbsfähigkeit schafft,
• mehr Sicherheit im Cyberraum,
• mehr Bürgernähe durch eine moderne, digitale Verwaltung,
• einen Rechtsrahmen, der Bürgerrechte garantiert, einen Ausgleich von Freiheit und Sicherheit leistet und gleichzeitig mehr Innovationen ermöglicht.

„Es wird darauf ankommen, operative Maßnahmen und den für die Umsetzung benötigten Zeitaufwand festzustellen, um dann für eine konsequente Realisierung dieser Aktivitäten zu sorgen. Dies ist eine große Herausforderung. Aber ich bin davon überzeugt, dass alle Beteiligten und Betroffenen dieser Herausforderung annehmen werden.“

Nach oben