Wir brauchen schnellstmöglich eine personelle Erneuerung

„Wir brauchen schnellstmöglich eine personelle Erneuerung auf allen Ebenen!“, so Dr. Michael von Abercron MdB. „Die Parteizentrale, die Bundestagsfraktion und auch der Bundesvorstand der CDU müssen sich nach der herben Niederlage in den Koalitionsverhandlungen umgehend und grundlegend neu aufstellen.“

„Ein „weiter So“ ist den enttäuschen Bürgern und Parteimitgliedern nicht mehr zu verkaufen.“, so von Abercron. „Es ist die Zeit gekommen, in der wir Mandatsträger in der Pflicht sind, nicht mehr den Unmut der Basis durch nette Worte zu lindern, sondern ihn nach ganz oben tragen und handeln müssen.“

„Die Eintrittswelle der „Nein“-Sager, die die SPD in den letzten Wochen erlebt hat, schwingt bei der Union zusehends in eine Austrittswelle um. Mich erreichen immer mehr Nachrichten über langjährige Parteimitglieder, die es nicht mehr mit sich vereinbaren können, diese Politik vor Freunden und Familie verteidigen zu müssen. Ich kann diese Gefühle verstehen und mich schmerzt jeder Austritt aus der Union sehr – leider habe ich aktuell das Gefühl, dass dieser Schmerz nicht alle Teile der CDU Spitze erreicht.“, so von Abercron.

Von Abercron abschließend: „Schon der kommende Parteitag birgt die Chance, frische Gesichter zu präsentieren, die das Geschick der Christdemokratie in Deutschland in Zukunft lenken können und einen Weg der programmatischen Erneuerung einleiten werden.“

Nach oben