von Abercron begrüßt Anstieg der abgerufenen Aufstiegs-BAföG Mittel

Im Jahr 2019 haben insgesamt 694 Millionen Euro an Förderleistungen im Rahmen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetzes (Aufstiegs-BAföG) zur Verfügung gestanden. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren das 28 Millionen Euro oder 4,2 % mehr als 2018.

Hierzu erklärt der Bundestagsabgeordnete Michael von Abercron (CDU): „Hier zeigt sich die gute Arbeit der großen Koalition. Mit dem Aufstiegs-BAföG haben wir in den letzten Jahren ein bewährtes Mittel zur beruflichen Fortbildung weiter ausgebaut und modernisiert. Der nun gestiegene Mittelabfluss zeigt deutlich, dass dies der richtige Weg war.“

Mit dem Aufstiegs-BAföG werden Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Maßnahmen der beruflichen Aufstiegsfortbildung durch Beiträge zu den Kosten der Bildungsmaßnahme und zum Lebensunterhalt finanziell unterstützt.

„Lebenslanges lernen ist Teil der beruflichen Realität in Deutschland geworden. Mit dem Aufstiegs-BAföG unterstützen wir Berufsstarter auf dem Weg zum Meister genau so, wie erfahrene Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in ihrer Weiterbildung.“, so von Abercron abschließend.

Nach oben