Mehr Fachkräfte in der Pflege erforderlich

Michael von Abercron (CDU): „Der Fachkräftemangel in der Pflege kann von der Politik nicht länger tatenlos hingenommen werden!“

In der, von der Pinneberger Kreisverwaltung vorgelegten, Sozialplanung FOKUS 2019 wird ausgeführt: Allein aufgrund der demographischen Entwicklung werden bis ca. 2030 zusätzliche 700 Plätze in der stationären Pflege erforderlich sein, um eine bedarfsgerechte Versorgung sicherzustellen. Bis 2030 steigt die Anzahl der Personen über 65 im Kreis um ca. 19 % von 69.070 auf 82.159.

„Insoweit ist die aktuelle Initiative von Gesundheitsminister Jens Spahn wichtig und begrüßenswert“, so von Abercron. Er hat im Kosovo persönlich um Alten- und Krankenpfleger für Deutschland geworben. Er traf in der Hauptstadt Pristina auch Pflegeschülerinnen und -schüler und gab ihnen Auskunft über Arbeitsmöglichkeiten in Deutschland. Außerdem unterzeichnete der Bundesminister mit seinem Amtskollegen Uran Ismajli eine Vereinbarung, in der sich Deutschland und das Kosovo auf eine stärkere Zusammenarbeit bei der Gesundheitspolitik festlegen.

„Jetzt müssen wir als CDU Politiker“, so von Abercron, „die notwendigen Voraussetzungen dafür schaffen und im Bundestag beschließen. Für Fachkräfte aus dem Kosovo muss es künftig einfacher sein, in Deutschland zu arbeiten und Ihre Berufsabschlüsse müssen unkomplizierter in Deutschland anerkannt werden. Die Republik Kosovo ist beim Aufbau eines Gesundheitssystems zu unterstützen. Bei der Ausbildung von Fachkräften im Gesundheitswesen sollen beide Länder stärker zusammenarbeiten.“

Nach oben